Geschichte

Wilhelm Maas, ein Bürger Neukirchen-Vluyns (1924 - 2003) hat als ehem. Vorstandsmitglied des Heimat- und Verkehrsvereins Vluyn - dort zuständig für Heimatgeschichte, seit 1954 Exponate und Archivalien für ein späteres Heimatmuseum zusammengetragen. Aus seiner langjährigen Sammlungstätigkeit heraus entwickelte sich ein Bestand, der seit 1976 bereits als ständige Ausstellung in den städtischen Räumen der Kulturhalle ,der sogenannten "Heimatstube", den Bürgern zugänglich war. Zahlreiche Neuerwerbungen machten bald eine Vergrößerung der Ausstellungsfläche nötig.

Die erste räumliche Erweiterung erfuhr die mit Hilfe des Heimat- und Verkehrsvereins Vluyn betriebene Einrichtung bereits im Jahr 1978. Sie wurde nun „Heimatmuseum“ genannt und stand bis 2003 unter der ehrenamtlichen Leitung von Wilhelm Maas.

Am 04.12.1985 wurde der Museumsverein Neukirchen-Vluyn e. V. gegründet und auf Grundlage eines Trägervereins, dem u. a. auch die Heimat- und Verkehrsvereine von Neukirchen und Vluyn angehören, erfolgte die Mitwirkung der Stadt.

Mit dem Um- und Ausbau der Kulturhalle im Jahre 1987 schuf die Stadt gleichzeitig für das Museum neue räumliche Voraussetzungen. Das ermöglichte, mit der fachlichen Beratung und finanziellen Unterstützung des Rheinischen Museumsamtes (LVR), den Umbau und die Einrichtung des Museumsnach nach didaktischen und museumswissenschaftlichen Gesichtspunkten.
Am 17.12.1989 fand die Wiedereröffnung des Museums statt.

Zum 40jährigen Jubiläum 2016, unter der Leitung von Jutta Lubkowski, konnte das Museum Neukirchen-Vluyn – dank einer großzügigen Förderung durch den LVR Rheinland – seine Räumlichkeiten neu gestalten. Seit dem 7. Juli 2018 ist die Neukonzipierung abgeschlossen.

Das neue Museum zeichnet sich durch zahlreiche interaktive Angebote aus. Besonders zu erwähnen ist hier ein Multi-Media-Tisch mit Touch-Screen Oberfläche, der dazu auffordert, die Stadtgeschichte interaktiv zu entdecken.

Trägerschaft des Museums

Grundlegend für die Entstehung des Museums war die Gründung des Museumsvereins Neukirchen-Vluyn e. V. am 04.12.1985. Er übernahm die Trägerschaft des Museums. Neben der Stadt und den beiden Heimat- und Verkehrsvereinen in Neukirchen und Vluyn sind die örtlichen Kreditinstitute sowie namhafte Wirtschaftsunternehmen und Persönlichkeiten der Region im Vorstand und unter seinen Mitgliedern vertreten.

Die Heimat- und Verkehrsvereine haben durch das ehrenamtliche Engagement ihrer Mitglieder bei der Übernahme der Aufsicht zu den Öffnungszeiten wesentlichen Anteil daran, dass der Betrieb des Museums überhaupt wirtschaftlich möglich ist.

 

Vorstand

1. Vorsitzender: Bürgermeister Harald Lenßen

Stellvertreter: Hans-Peter Burs

Geschäftsführer: Ralf Tillmans



Beirat

Vorsitzender: Günter Fischer